Das geheime Multitalent unter den Fitnessgeräten. Entdecke unsere hochwertigen Rudergeräte und starte dein Rudertraining zuhause!

Filter Zeige alle 7 Ergebnisse(n)
Produkt Widerstandsstufen
Produkt Zugschienen-Länge
Zusammenklappbar
Antrieb
Sortieren nach

Das beste Rudergerät für Zuhause

Das Rudergerät ist ein wahres Multitalent. Warum? Dank Heimrudergerät kannst du sowohl deine Ausdauer als auch deine Kraft mit nur einem Fitnessgerät steigern. Beim Training mit der Rudermaschine involvierst du ca. 80 % deiner Muskulatur, wodurch sich ein effektives Ganzkörper-Workout realisieren lässt. 

Im Folgenden erklären wir dir, welche Rudergerät Modelle es gibt, welche positiven Eigenschaften das Training hat und was es sonst noch so zu beachten gibt. Bestens gewappnet kannst du dein Rudertraining zuhause starten!

Was bewirkt regelmäßiges Rudertraining?

Warum solltest du dich für eine Rudermaschine entscheiden? Ganz einfach: Rudertraining hat viele positive Effekte auf deinen ganzen Körper. Neben dem Muskelaufbau und der Steigerung der allgemeinen Fitness zählt auch die effektive Gewichtsabnahme zu den Vorteilen. Beim Rudern stärkst du zudem das Bindegewebe und straffst somit die Haut

Regelmäßiges Rudertraining wirkt sich positiv auf eine bessere Körperhaltung aus und hilft, körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen zu lindern oder ganz verschwinden zu lassen. Weitere gesundheitliche Vorteile liegen in der Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und der Senkung des Blutdrucks.

Joey Kelly beim Training in der Natur mit dem Skandika Wasser Rudergerät Nemo IV

Welche Muskelgruppen werden dank Rudermaschine trainiert?

Beim Rudern aktivierst du je nach Phase des Ruderschlags Muskeln im ganzen Körper. Besonders intensiv beanspruchst du dabei Muskeln im Rücken-, Schulter- und Oberarmbereich. Aber auch die Muskeln im Gesäß-, Bauch-, Waden- und Oberschenkelbereich arbeiten während des Trainings. Und sogar die Fingermuskeln profitieren vom Training mit dem Rudergerät. Dank der gleichmäßigen Bewegungen ist das Heimrudergerät ideal für ein effektives Ganzkörpertraining, ohne dabei die Gelenke zu überfordern.

Welche Rudergeräte gibt es?

Es gibt Rudermaschinen mit unterschiedlichen Widerständen und Methoden der Bewegungsausführung. Folgend findest du die wichtigsten Rudergeräte.

Rudergerät mit Wasserwiderstand

Wasserrudergeräte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Dank des plätschernden Wassergeräuschs beim Trainieren entsteht ein echtes Ruderfeeling. Die Intensität des Widerstands lässt sich mithilfe der Füllmenge des Wassers  regulieren. Gleichzeitig spielt die Integration des Tanks eine entscheidende Rolle: die senkrechte Integration des Tanks ermöglicht ein intensiveres Training als die waagerechte Lage.
Folgend findest du unsere Rudermaschinen Wasser:

Rudergerät mit Magnetbremse

Beim Rudergerät mit Magnetbremse wird der Widerstand per Elektro- oder Dauermagnet reguliert und lässt sich somit flexibel einstellen. Der Vorteil der Magnetbremse liegt darin, dass sie besonders wartungsarm und leise ist.
Folgend einige Magnetrudergeräte:

Rudergerät mit Seilzug

Rudergeräte mit Seilzug sind weitverbreitet. Der Hintergrund ist einfach: Sie eignen sich ideal für Anfänger, da bei der Ruder-Ausführung wenig falsch gemacht kann. Aber auch für Fortgeschrittene kommt dieses Modell in Frage. Seilzug-Rudermaschinen gibt es sowohl mit Wasser- als auch Magnetwiderstand.
Folgend einige Beispiele unsere Rudergeräte mit Seilzug:

Rudergerät mit Ausleger

Anstelle eines Seilzugs wird die Ruderbewegung mit Schwenkarmen ausgeführt. Bei Rudergeräten mit Auslegern muss besonders auf eine korrekte Ausführung geachtet werden, um Fehlbelastungen zu vermeiden. Deshalb eignen sich diese Modelle besonders für Fortgeschrittene.
Folgend findest du unser Rudergerät mit Auslegern:

Rudergerät klappbar

Besonders kompakt und platzsparend sind klappbare Rudergeräte. Sie lassen sich einfach verstauen, wenn sie gerade nicht in Gebrauch sind. Folgend findest du unsere Rudergeräte klappbar:

Ruderergometer

Eine besondere Form einer Rudermaschine stellt das Ruderergometer dar. Dieses vereint Rudergerät, Liegeergometer und Kraftstation und ist somit ein wahrer Allrounder.
Folgend findest du unser Multi Gym Vinur:

Rudergerät für große Menschen

Vor dem Kauf solltest du einmal überprüfen, ob das Rudergerät zu deiner Größe passt. Entscheidend ist hierbei die Länge der Laufschiene. Eine extra lange Schiene bietet beispielsweise das Regatta Oxfort Plus, weshalb sich das Rudergerät besonders für große Menschen eignet. Neben der Größe hat auch das Gewicht Auswirkungen auf die Wahl der richtigen Rudermaschine. Die Angaben findest du bei den Technischen Details eines jeden Rudergerätes. Solltest du dir unsicher sein, hilft dir auch gerne unser Kunden-Service.

Rudergerät kaufen - worauf muss ich achten?

Platzbedarf & Lagerung

In diesem Punkt ist sowohl der Platz während als auch nach dem Training zu berücksichtigen. Rudermaschinen benötigen im Vergleich zum Heimtrainer viel Platz, weshalb du die Maße vorab auf jeden Fall prüfen solltest. Nach dem Training bleibt das Rudergerät meist nicht stehen, sondern wird verstaut. Transportrollen, die bei all unseren Rudergeräten integriert sind, machen das Verschieben kinderleicht. Für kleine Wohnungen und wenig Stauraum bieten sich vor allem klappbare Rudergeräte wie das Nemo Compact oder Njord an. Dank Aufstellfunktion lassen sich unsere Wasserrudergeräte vertikal aufstellen und platzsparend an der Wand oder in einer Ecke verstauen, sofern hier genügend Platz nach oben ist.

 

Körpergröße & Körpergewicht

Besonders große Menschen müssen ihr Augenmerk auf diese Angaben richten. Entscheidend bei der Körpergröße ist die Länge der Laufschiene. Das Regatta Oxford Pro Plus eignet sich dank der extra langen Laufschiene besonders für große Menschen. Aber auch die maximale Gewichtsbelastung sollte eingehalten werden, sodass du lange Freude an deinem Rudergerät hast. Die Angaben dazu findest du in den Technischen Details der Rudergeräte.

Widerstand & Lautstärke

Unter den Widerstandsarten bei Rudergeräten gehören der Luft-, Magnet- und Wasserwiderstand sowie die Kombination aus Luft und Magnet zu den meistverbreiteten Bremssystemen. Der Vorteil von Wasserwiderstand liegt in der angenehmen und besonders leisen Geräuschkulisse von Wasser und in dem extra weichen und authentischen Rudergefühl. Die Magnetbremse ist nach dem Wasserwiderstand die leiseste Bremsart und zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders wartungsarm ist. Die Kombination aus Luft und Magnet eignet sich besonders für ambitionierte Sportler, die einen hohen Widerstand wünschen. Im Vergleich ist die Kombination lauter als Wasser und Magnet, gleichzeitig leiser als reiner Luftwiderstand. Da die meisten Menschen in direkter Nachbarschaft leben, spielt natürlich auch die Lautstärke eine entscheidende Rolle beim Rudermaschinen Kauf. 

 

Computer, Bluetooth & App-Kompatibilität

Viele Rudergeräte verfügen über einen integrierten Trainingscomputer. Dieser gibt beispielsweise Auskunft über die Dauer des Rudertrainings, die Anzahl der Ruderschläge, die absolvierte Distanz und den Kalorienverbrauch. Die Angaben und Programme sind dann sinnvoll, wenn du deinen Trainings-Fortschritt dokumentieren und deine Leistung steigern möchtest. Dies trägt nebenbei zur langfristigen Motivation bei.

Mit der Bluetooth-Funktion kannst du das Rudergerät einfach mit Fitness-Apps wie Kinomap verbinden und virtuelle Ruder-Strecken auf der ganzen Welt entdecken.

Kundenservice

Auch die besten Rudergeräte können einmal ein Problem haben. Hier ist es wichtig, einen direkten Ansprechpartner zu haben, der mit Rat und Tat zur Seite steht. Bei Fragen oder Ersatzteil-Bedarf erreichst du unseren Support per Mail unter service@skandika.com.

Dein Rudergerät für Zuhause

Weitere Fitnessgeräte, die dich interessieren könnten