Ultimativer Dutch Oven Guide – Infos & Tipps zum Feuertopf

Alles, was du über den Dutch Oven wissen musst!

Er ist das perfekte Kochutensil für alle Abenteurer und Liebhaber der Outdoor-Küche: der Dutch Oven, kurz auch DO oder liebevoll Dopf genannt. Der Gusseisentopf blickt bereits auf eine Jahrhunderte alte Pionier-Geschichte zurück und hat in den letzten Jahren wieder stark an Beliebtheit gewonnen. Kein Wunder: er ist absoluter Allrounder und vielseitig einsetzbar, sodass du selbst beim Campen nicht auf die leckersten Gerichte verzichten musst. Und gleichzeitig kannst du die idyllische Lagerfeuer-Romantik genießen, die Kochen unter freiem Himmel verspricht.

Im Folgenden beantworten wir dir die wichtigsten Fragen rund um den Dopf und geben hilfreiche Tipps, auf was du achten solltest. Der ultimative Dutch Oven Guide für dich!

Ein kurzer Exkurs: Die Geschichte des Dutch Oven

Der Dutch Oven blickt bereits auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Erstmals findet er im 18. Jahrhundert in deutschen und niederländischen Siedlungsgebieten in Amerika Erwähnung. Die Pennsylvania Dutch & Germans nutzten ihn bereits damals zum Kochen, Braten und Backen auf der offenen Flamme. Ob der „Holländische Ofen“ nun niederländischen oder deutschen Ursprung hat - darüber sind sich die Historiker uneinig, da die Siedler zu der Zeit gern verwechselst wurden. In Südafrika tauchte der traditionsreiche Outdoor-Kochtopf aber unter dem Namen Potjie auf – was auf einen niederländischen Ursprung hinweist.

Was ist ein Dutch Oven?

Ein Dutch Oven ist ein aus Gusseisen angefertigter Topf mit Deckel, den du sowohl auf dem offenen Feuer, Grill, auf Kohle als auch in der heimischen Küche auf dem Herd oder Backofen – je nach Konstruktion – einsetzen kannst. Das dickwandige Gusseisen speichert hervorragend die Hitze. Und dies lange und gleichmäßig. Ausschlaggebend für die Qualität des Dutch Oven und eine gleichmäßige Hitzeverteilung sind u. a. die Materialstärke, wenige Gussfehler und eine gleichbleibende Bodenstärke. Du kannst dich auf eine schonende Zubereitung und klasse Röstaromen freuen. Die Auswahl an Speisen, die du mit dem DO zubereiten kannst, ist immens. Dutch Oven gibt es heute in verschiedensten Größen als auch Formen – die Grundkonstruktion ist aber immer noch dies selbe wie vor hunderten von Jahren.

Was kann der Dutch Oven?

Mit dem Dutch Oven hast du wirklich unglaublich vielseitige Möglichkeiten, Speisen zuzubereiten. Der Dutch Oven ist ein wahrer Alleskönner zum Kochen, Schmoren, Grillen, Braten, Backen und Frittieren. Du kannst ihn ins Feuer, auf den Grill, in den Backofen oder auf den Herd stellen. Wir haben einige Rezept-Ideen für dich parat, was du zubereiten kannst:

Weitere Dutch Oven Rezeptideen findest du hier.
Gulasch im Dutch Oven über der Glut in der Feuerschale
Gulasch aus dem Dutch Oven

Welche Größe brauche ich beim Dutch Oven?

Der Schmortopf ist in unzähligen Größen erhältlich, sodass du für jede Gästezahl den richtigen Schmortopf findest. 

Vor dem Dutch Oven Kauf solltest du dir also erst einmal überlegen, ob du vorwiegend für einzelne Personen oder gleich für eine große Gruppe kochst. Ein kleiner Dutch Oven von 2 Litern reicht vermutlich für 1-2 Personen, während ein großer Dutch Oven mit 8 Litern ca. 6-8 Personen versorgen kann.

Als groben Richtwert kann man sagen: Pro Person sollte ein Liter Topfinhalt einkalkuliert werden.

Dutch Oven mit oder ohne Füße?

Es gibt Black Pots mit und ohne Füße. Für dein Outdoor-Abenteuer empfiehlt sich definitiv ein Dutch Oven mit Füßen. Denn: Ein dreibeiniger Dutch Oven ist dafür gedacht, dass du ihn direkt ins Feuer stellen bzw. Kohle darunter anbringen kannst. Neben dem Topf kann auch der Deckel über Füße verfügen. Praktisch, um den Deckel allein als Kochplatte zu verwenden.
Für den alltäglichen Gebrauch zuhause auf der Herdplatte, im Backofen oder auf dem Grill bietet sich ein Dutch Oven ohne Füße an.

Der Deckel eines Dutch Oven

Der Deckel ist unglaublich wichtig, um den Topf richtig zu verschließen. Er dient einerseits dazu, um heiße Kohlen zum Kochen auf den Feuertopf zu legen. So kann der Black Pot mit Ober- und Unterhitze betrieben werden. Andererseits lässt er sich umgedreht ideal als Pfanne zum Braten verwenden. Sofern der Deckel über Füße verfügt, lässt er sich auch super allein als Kochplatte verwenden.

WichtigDu solltest also beim Dutch Oven Kauf unbedingt darauf achten, dass der Deckel richtig passt und sauber mit dem Topf abschließt. Denn nur dann kann der Feuertopf richtig funktionieren. 

Runder oder eckiger Dutch Oven?

Gusstöpfe gibt es in drei Formen: rund, oval oder eckig. Dank unterschiedlicher Eigenschaften eignet sich der ein oder andere Topf mehr für bestimmte Kochvorhaben. Grundsätzlich kann aber jeder Dutch Oven für alle Gerichte verwendet werden.
Besonders verbreitet sind runde und ovale Black Pots. Im runden Dutch Oven lässt sich z. B. sehr gut Flüssiges, wie Suppen und Eintöpfe, zubereiten. Ein eckiger Dutch Oven hingegen eignet sich bestens für all das, was viel Boden- oder Oberfläche benötigt. Sprich: ideal zum Überbacken. 

Skandika Dutch Oven 5,5 Liter

inkl. Deckelheber, Kochbuch & Tasche

Warum muss ich den Dutch Oven einbrennen?

Ganz einfach: um den Dutch Oven zu schützen. Durch das Einbrennen entsteht eine Schutzschicht, die sogenannte Patina, die dafür sorgt, dass keine Speisen anbrennen, kein Rost entsteht und du lange Zeit Freude an deinem Kochutensil hast. Die Patina besteht aus Fett, das in die Poren des Gusseisens eingezogen ist. 

Wie brenne ich den Dutch Oven ein?

Du solltest den Dutch Oven unbedingt vor dem ersten Gebrauch einbrennen. Alles, was du dazu benötigst, ist Hitze und Fett. 

Benutze als Fett entweder eine spezielle Pflegepaste, neutrales Öl oder ein pflanzliches Öl, welches du hoch erhitzen kannst. Kokosfett, Sonnenblumen- oder Rapsöl sind ideal. Olivenöl hingegen ist ungeeignet. Für die Hitze benötigst du einen geschlossenen Garraum. Dieser muss eine Temperatur von 230 – 250° Grad erreichen können. Es empfiehlt sich beispielsweise ein Kugel-Grill. Im Backofen funktioniert das Einbrennen ebenfalls, jedoch kann hierbei Rauch entstehen, der einen Rauchmelder auslösen könnte. Hier ist also Vorsicht geraten.

Zuerst muss der Dutch Oven vollständig von Innen und Außen eingefettet werden.  Wenn der Grill oder Backofen die entsprechende Temperatur erreicht hat, kannst du den Topf und Deckel nebeneinander auf das Rost legen. Nun ist abwarten angesagt, bis das Öl langsam verdampft. In diesem Prozess dringt das Öl in die groben Poren des DOs ein, wodurch der Guss versiegelt wird. Nach ca. 15 – 20 Minuten sollte das ganze Öl verdampft sein. Entferne etwaige Rückstände mit dem Küchenpapier und öle Topf und Deckel erneut ein. Anschließend kommt der Feuertopf für weitere 10 – 15 Minuten in die Hitze. Entscheidend ist, dass nach dem Abkühlen ein leichter Ölfilm auf der Oberfläche bleibt. Dann ist dein Schmortopf einsatzbereit! 

Wichtig: Sollte die Patina nach mehrmaligem Benutzen beschädigt sein oder sich Rost bilden, solltest du das Einbrennen unbedingt wiederholen. Zu Beginn solltest du zudem auf das Kochen von säurehaltigen Speisen verzichten.

Skandika Dutch Oven 10,8 Liter

inkl. Deckelheber, Kochbuch & Tasche

Wie reinige & pflege ich den Dutch Oven?

Die Lebensdauer eines Dutch Oven ist abhängig von der richtigen Pflege. Deshalb solltest du unbedingt einige Punkte beachten, um lange Freude an deinem Dopf zu haben.

Achte darauf, dass der DO vollständig abgekühlt ist, bevor du mit der Reinigung beginnst. Dies verhindert einen Thermoschock, der das Material verziehen könnte. Benutze niemals Spülmittel sowie Bürsten und Schwämme aus Stahl! Diese würden die Patina des Dutch Oven zerstören, was wiederum zu Rost führt. Es reicht warmes Wasser und eine handelsübliche Bürste oder ein Spülschwamm. Bei hartnäckigen Flecken kann auch mal ein Ringreiniger zu Rate gezogen werden. Sollte die Schutzschicht beschädigt sein, muss der Dutch Oven unbedingt neu eingebrannt werden.

Nach der Reinigung muss der Dutch Oven immer gründlich getrocknet werden, um Rost zu verhindern, und sollte anschließend dünn mit einem hitzebeständigen und säurefreien Öl eingerieben werden. Dies schützt die Patina – vor allem auch bei der Lagerung. 

Wie lagere ich den Dutch Oven richtig?

Für die Lagerung solltest du einen trockenen, aber nicht verschlossenen Ort wählen. Um eventuelle Feuchtigkeit aufzusaugen, empfiehlt es sich, etwas Küchenpapier in den Dopf hineinzulegen. Lege zudem ein mehrfach gefaltetes Küchenpapier zwischen Deckel und Topf, sodass die Luft zirkulieren kann.

Dutch Oven erhitzen - Briketts, Holzkohle & offene Flamme

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, den Dutch Oven Outdoor zu befeuern. Zum einen die Holzkohle-Glut aus dem Lagerfeuer, zum anderen speziell entwickelte Briketts. Auch die offene Flamme des Lagerfeuers ist möglich, um den Feuertopf zu erhitzen.

Die einfachste Methode – besonders für Anfänger – ist mit Briketts. Im Gegensatz zu Holzkohle brennen Briketts deutlich länger, sodass du nicht dauernd nachlegen musst. Neben der längeren Brenndauer gehört die gleichbleibende Hitze zu den Vorteilen. Diese beiden Punkte machen das Erhitzen mit Briketts deutlich planbarer, dosierbarer und sicherer. Es gibt spezielle Briketts für Dutch Oven, die aufgrund ihrer eckigen Form die Hitze besser auf den DO übertragen

Wenn du über eine gewisse Erfahrung verfügst und einschätzen kannst, wie du die optimale Temperatur erreichst, kannst du den DO auch super mit Glut aus dem Lagerfeuer anheizen. Sei bedacht, dass du hier auch eine gewisse Zeit mit einberechnen musst, bis die Glut einsatzbereit ist.  Auch das Zubereiten von Speisen über der offenen Flamme ist möglich. Diese Methode ist aber gerade zu Beginn deutlich schwerer handzuhaben als mit Briketts.

Glühende Brickets auf Dutch Oven

Wie viele Briketts benötige ich für den Dutch Oven?

Bevor du dich an die genaue Anzahl an Briketts ran wagst, solltest du die goldene Regel beim Umgang mit dem Feuertopf beherzigen.

Goldene Regel: Du kannst immer Briketts nachlegen, sollte es an Temperatur fehlen! Ist der Dopf erst einmal zu heiß und das Essen angebrannt, dann ist es für jeden Rettungsversuch zu spät.

Für die richtige Anzahl der Briketts gibt es einige Punkte zu beachten. Neben der Größe bzw. Inhaltsmenge des Dopfes spielt auch die Zubereitungsart (kochen, braten, schmoren etc.) und folglich die Verteilung auf und unter dem Feuertopf eine Rolle. Außerdem sind Umwelteinflüsse wie Temperatur und Wind zu berücksichtigen. Eine pauschale Aussage zu treffen ist deshalb schwierig.

Was die Verteilung anbelangt, kannst du dich an folgenden Faustregeln orientieren:

  • Beim Kochen kommt die Hitze vordergründig von unten.
    Verteilung: Zwei Drittel der Briketts liegen unter, ein Drittel auf dem Dopf.
  • Beim Schmoren kommt die Hitze gleichmäßig von oben und unten
    Verteilung: Jeweils eine Hälfte der Briketts auf bzw. unter dem Dopf.
  • Beim Braten kommt die Hitze ausschließlich von unten.
  • Beim Backen kommt die Hitze vordergründig von oben.
    Verteilung: Ein Drittel der Briketts liegen unter, zwei Drittel auf dem Dopf.

Hinweis: Es ist sinnvoll, hochwertige Briketts zu verwenden! Billige Briketts haben oft das Problem, dass sie die Temperatur nicht gleichmäßig halten können oder schon nach kurzer Zeit nachgelegt werden muss.

Welches Zubehör benötige ich für den Dutch Oven?

Wir empfehlen dir folgendes Zubehör für deinen Dutch Oven, um dir die Handhabung mit dem Dutch Oven möglichst leicht und sicher zu gestalten.

  • Ein Dutch Oven Deckelheber hilft dir dabei, den heißen Deckel sicher und in waagrechter Position zu heben, ohne dass Asche in den Topf fallen kann.
  • Mit hitzebeständigen Handschuhen verhinderst du Verbrennungen. 
  • Zudem empfehlenswert: eine Dutch Oven Tasche für die richtige Lagerung und Transport des Gusseisentopfes.
  • Um die Briketts schnell und vor allem sicher anzünden zu können, kannst du dir einen Anzündkamin zulegen.
  • Für die Reinigung von Hartnäckigem ist ein Ringreiniger empfehlenswert.

Skandika Dutch Oven - inkl. Kochbuch der Sauerländer BBCrew

Unsere hochwertigen Dutch Ovens gibt es in drei Größen: 4, 5,5 und 10,8 Liter. Sie sind bereits voreingebrannt und somit direkt einsatzbereit. Neben praktischem Deckelheber und robuster Tragetasche erhältst du ein gratis Kochbuch der von YouTube bekannten Sauerländer BBCrew dazu. Das Dutch Oven Kochbuch von Tim Ziegeweidt und Sebastian Buchner ist ein Bestseller auf Amazon und begeistert mit leckeren Klassikern und kreativen Dutch Oven Rezeptideen. Mit unseren Dutch Oven Sets bist du direkt bereit, mit dem Dutchen zu starten!

Skandika Dutch Oven mit BBCrew Kochbuch, Deckelheber und Tasche

Nun bist du bestens vorbereitet auf dein Outdoor Kochen. Viel Spaß beim Dopfen!