Die richtige Isomatte fürs Zelten – Der Isomatten-Guide

Was du beim Kauf einer Isomatte beachten solltest!

Ein Campingtrip sollte gut geplant sein. Vor allem das richtige Equipment ist essenziell, um eine unvergessliche Zeit zu verbringen. Für erholsamen Schlaf beispielsweise solltest du dich also vorab informieren, welchen Schlafsack du auswählen solltest. Hier verraten wir dir außerdem, was du bei dem Kauf einer Isomatte beachten solltest und welche unterschiedlichen Isomatten dir zur Auswahl stehen.

Wichtige Eigenschaften einer Isomatte

Um nach einer Nacht im Zelt morgens fit durchzustarten, ist ein angenehmer Schlaf sehr wichtig. Du solltest definitiv beim Kauf einer Isomatte auf folgende Eigenschaften achten, damit du bestens für dein nächstes Abenteuer ausgestattet bist.

1. Isolierung

Wie der Name Isomatte schon sagt, sorgt eine Isomatte für gute Isolierung – genauer gesagt gegen die Bodenkälte. Dies ist nicht nur im Winter zu beachten. So kann es sich auch im Sommer in der Nacht deutlich abkühlen und du bist für jeden Schutz gegen die Kälte dankbar. Klar, der Schlafsack sollte definitiv auch warm genug sein, aber du musst vor allem gegen Bodenkälte geschützt liegen. Anders als beim Schlafsack, ist eine Isomatte also nicht dafür da, dich direkt zu wärmen, sondern vor Kälte und Nässe zu schützen. Somit bringt dir der wärmste Schlafsack nicht viel, wenn du nicht ausreichend vor Bodenkälte geschützt bist.

Die Materialien – unter anderem Kunstfasern und Schaumstoff – und die gespeicherte Luft in der Isomatte spielen eine wichtige Rolle, welche dazu beitragen, dich vor der Kälte zu bewahren.

2. Komfort

Neben der praktischen Eigenschaft der Isolierung sollte deine zukünftige Isomatte dir auch einen hohen Komfort bieten. Ein bequemer Schlafplatz ist schließlich das A&O, um am morgen fit in den Tag zu starten.

Höhere Isomatten sind beispielsweise vor allem bei Seitenschläfern sinnvoll und beugen Rückenprobleme vor. So gibt es bei uns für den maximalen Komfort die Easy 3D Premium Single- und Double-Matte. Diese Isomatte mit 10 cm Liegehöhe ist nicht nur super gemütlich und bequem. Sie eignet sich auch ideal zuhause als Gästebett und ist somit vielseitig einsetzbar.

selbstaufblasende Isomatte Single und Double
Die Premium Isomatten als Single und Double

3. Transport

Selbstverständlich ist es wichtig, dass du deine Isomatte auch gut von A nach B transportieren kannst.

Bei jeder Isomatte ist es wichtig, dass du sie leicht zusammenrollen und somit gut auf dem Weg oder anschließend wieder zuhause gut verstauen kannst. Dank unserer mitgelieferten Packsäcke und Tragetaschen wird deine Isomatte immer unkompliziert verstaut und kompakt transportiert.

Dass du deine Schlafunterlage auf Mehrtageswanderungen leicht transportieren kannst, ist auch ein wichtiger Aspekt – hier setzen wir auf Ultralight Isomatten. So sparst du dir etwas Gewicht und Platz!

Eine gute Kombination aus effektiver Isolierung, hohem Komfort und kompaktem Packmaß sind die wichtigsten Eigenschaften, wenn es um die Wahl der Isomatte geht.

Die unterschiedlichen Isomatten im Vergleich

Bei Isomatten gibt es verschiedene Modelle – ob selbstaufblasende Isomatten, Schaumstoffmatten oder Luftmatten. Wir verraten dir Vor- und Nachteile der gängigen Modelle.

Selbstaufblasende Isomatten

Durch die Funktion, dass sich diese Isomatten selbst aufblasen, sind sie in der Handhabung super einfach. Du öffnest das Ventil und schon gelangt Luft hinein und die Isomatte ist im Handumdrehen aufgeblasen.

Auch bietet diese Möglichkeit der Schlafunterlage einen hohen Schlafkomfort sowie eine hervorragende Isolation gegen Bodenkälte. So etwa unsere Easy 3D Premium Single Isomatte. Durch zwei Ventile wird diese selbstaufblasende Isomatte sehr schnell aufgeblasen und durch eine Höhe von 10 cm liegst du weich und komfortabel.

Der Nachteil allerdings ist, dass selbstaufblasende Isomatten oft schwerer ausfallen. Somit sind sie eher für Campingtrips geeignet, bei denen du mit dem Auto mobil bist und dein Equipment gut transportieren kannst. Aber auch für dieses Problem haben wir die passende Lösung.

Selbstaufblasende Isomatte für einen angenehmen Schlaf

Selbstaufblasende Ultraleichte Isomatte

Ist die Isomatte ultraleicht, lässt sie sich perfekt zu Fuß auf einer Fernwanderung transportieren. So hast du eine komfortable Unterlage und trägst nicht allzu viel Ballast – dieser sollte bei Mehrtagestouren möglichst gering ausfallen. Mit 1.200 g überzeugt unsere Red Trek Ultralight Isomatte mit einem geringen Gewicht, was sie perfekt für unterwegs macht. Sie bietet ein kompaktes Packmaß und ist auch selbstaufblasend – die perfekte Kombination für unterwegs. Wenn du dich also fragst, welche Isomatte für Trekking Touren geeignet ist, ist eine selbstaufblasende ultraleichte Isomatte die Lösung!

Red Trek Ultralight Isomatte
Unsere ultraleichte Isomatte Red Trek

Luftmatten

Bei Luftmatten oder Luftmatratzen liegt der Vorteil selbstverständlich im hohen Komfort und in der hervorragenden Isolierung gegen Bodenkälte. Nachteile sind hier allerdings auch das hohe Packmaß und das Gewicht. Zusätzlich bedeuten Luftmatratzen meist, dass du sie mit der Luftpumpe aufblasen musst. Dies nimmt natürlich etwas Zeit in Anspruch und eine Luftpumpe wird benötigt, was sich wiederum auf das Gepäck auswirkt. Ist die Luftmatratze aber einmal einsatzbereit, lässt es sich mit Sicherheit gut schlafen!

Schaumstoffmatten

Die Schaumstoffmatten sind die klassischen Isomatten. Diese sind schön leicht, aber bieten den wenigstens Liegenkomfort. Auch, was den Transport angeht, sind sie eher unpraktisch – so besitzen sie ein relativ großes Packmaß. Sie sind allerdings auch sehr robust und meist kostengünstig.

 

Also, achte bei einer Isomatte primär auf die Isolierung und das Komfortniveau. Bist du zu Fuß unterwegs solltest du dich für eine leichte, kompakte Variante entscheiden. Mit dem Auto kann die Isomatte ruhig etwas mehr wiegen und der Komfort so gesteigert werden. Empfehlenswert ist in beiden Fällen eine selbstaufblasende Isomatte. Das spart Zeit und du wirst einen erholsamen Schlaf haben!