Rezepte für deine Gesundheit

Lass es dir schmecken!

Süßkartoffel aus dem Ofen mit Avocado und Granatapfel

Die Kombination aus den süßen Kartoffeln, der würzigen Avocado-Creme und dem Frischekick der Granatapfelkerne machen dieses einfache Gericht zu einem echten Highlight! Zusammen mit einem grünen Salat ist es eine vollwertige Hauptmahlzeit, aber auch „einfach so“ super lecker.

Zubereitung einschließlich Backzeit: ca. 60 Minuten

Für 2 Personen

Zutaten

2          Süßkartoffel
1-2      reife Avocados
1-2      Lauchzwiebel
1          Tomate
1         Granatapfel
1/2     Zitrone
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Koriander

Zubereitung

Schalte den Ofen auf ca. 180°C, Umluft (oder ca. 200°C Ober-/Unterhitze). Lege ein Blatt Backpapier auf ein Backblech und pinsele es mit Olivenöl ein. Schneide die Kartoffel längs in jeweils zwei Hälften und lege sie mit den Schnittseiten nach unten auf das Backbleck. Pinsele nun die Rücken der Kartoffel ebenfalls großzügig mit Olivenöl ein. Backe sie für ca. 45 Minuten (je nach Ofen und Kartoffelgröße) im Ofen, bis sie beim Einstechen gerade weich sind.

In der Zwischenzeit halbiere die Avocado(s) und hole das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heraus. Schneide die Zwiebel und die Tomate in sehr kleine Stücke. Presse die halbe Zitrone aus. In einem hohen Gefäß das Avocado-Fruchtfleisch, den Zitronensaft und etwas Salz und Pfeffer pürieren, oder in einer Schale mit einer Gabel gut zerdrücken. Die Tomaten- und Zwiebelstücke untermischen. Den Granatapfel schälen und die Kerne auslösen (siehe Tipp 1 unten). Korianderblätter hacken (siehe Tipp 2 unten).

Nach ca. 45 Minuten die Kartoffel aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech umdrehen. Die Oberflächen mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Salz und Pfeffer würzen. Noch weitere 5-10 Minuten backen. Kartoffel aus dem Ofen nehmen und auf Teller legen. Auf jede Hälfte etwas Avocado-Creme häufen und mit Granatapfelkernen und Koriander garnieren.

Guten Appetit!

 

Tipp 1
Der Saft eines Granatapfels färbt stark ein und spritzt sehr viel bei der Auslösung der Kerne. Um zu vermeiden, dass deine Küche nachher einen neuen Anstrich braucht, bereite den Granatapfel doch einfach unter Wasser zu! Schneide den Granatapfel zuerst vorsichtig in 2-4 Stücke auf einem Schneidebrett. Fülle eine große Schüssel mit kaltem Wasser und halte die Stücke unter der Oberfläche, während du die Kerne mit den Händen vorsichtig auslöst. Du verlierst mit dieser Methode zwar den Saft, aber für dieses Rezept brauchst du ja nur die Kerne und die Küche bleibt sauber!

Tipp 2
Wem das Kleinhacken von Kräutern auf einem Schneidebrett zu mühsam ist legt die Kräuter in eine Kaffeetasse/-becher und schneidet sie mit einer Küchenschere. Einfach die Schere senkrecht in die Tasse halten und immer weiter „schnippeln“ bis die Kräuterstückchen klein genug sind.

Zur Abwechslung
Wer mag, kann die Avocado-Creme mit Zucchini-Creme ersetzen.

Wer nicht so sehr auf die Kalorien achten muss, kann gerne etwas geriebener Käse (Emmentaler oder Cheddar) auf die Kartoffelhälften streuen, bevor sie für die letzten 10 Minuten fertiggebacken werden.