Skip to main content

Studio Vibration Plate Pro 2350

Vibrationsplatte

Bei den Geräten handelt es sich um elektrisch betriebene Vibrationsplatten, die durch Biomechanische Schwingungen (BMS) die Aktivierung und Kräftigung der tiefliegenden Muskulatur bewirken.

Die mit der Platte erzeugten biomechanischen Schwingungen (BMS) wirken

auf den menschlichen Organismus im Einzelnen:

  • Muskeln/neuromuskuläres System (Ansprechen bislang ungenutzter Muskelpartien; Vorbeugung der Degeneration von Nervenzellen sowie neue Verknüpfung von Nervenzellverbänden)
  • Knochen (Zunahme der Knochendichte; Vorbeugen/Entgegenwirken altersbedingter, hormoneller Abnahme der Knochendichte sowie Osteoporose)
  • Gefäße und Stoffwechsel (Erhöhung des arteriellen/venösen Blutflusses und des Lymphflusses)

auf das Kreislauf- und Lymphsystem im Einzelnen:

Die Einstellung der Schwingungsfrequenz hängt vom Aktivitätszustand des Muskels ab. Harte und starre Körper schwingen mit einer höheren Frequenz, wie z.B. eine gespannte Gitarrenseite. Die Härte des Muskels verändert sich durch Anspannung und Entspannung. Wenn man bedenkt, dass die Muskeln mit allen Körperorganen durch das Blutkreislauf-System verbunden sind, so lässt sich daraus ableiten, dass mit Hilfe der BMS die Blutzirkulation im stimulierten Gewebe und der Stoffwechsel in jedem Körperteil aktiviert werden können.

auf das Nervensystem im Einzelnen:

Eine weitere Möglichkeit der Beeinflussung des menschlichen Organismus, die sich für die Anwendung der BMS eröffnet, ist die Reizung der Rezeptoren im neuromuskulären Bereich.

Muskeln, Sehnen und Gelenke verfügen über Rezeptoren. Jede Muskellängenveränderung führt zur Reizung der Rezeptoren, die ihrerseits Nervenimpulse über die Nervenbahnen in das Zentralnervensystem weiterleiten. Bei Änderung der Frequenz der Längsvibration können die Mechanorezeptoren sehr stark gereizt werden und beeinflussen dadurch auch das zentrale Nervensystem. Der Reizeffekt an den Rezeptoren hängt nicht so sehr von der Stärke, sondern von der Reizgeschwindigkeit ab.

Verbesserung der Beweglichkeit

Sowohl in der Prävention als auch in der Rehabilitation ist die Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit eine wichtige Voraussetzung zur Bewältigung von Sport- und Alltagsbelastungen.
Mit Hilfe der stochastischen Schwingung kann man deutliche Leistungssteigerungen und Verbesserungen schon bei Behandlungseinheiten von zwei Minuten Dauer, und zwar bei der Dehnbarkeit, der Durchblutung, der Verbesserung des Gleitverhaltens der Gewebeschichten zueinander sowie des subjektiven Körpergefühls erzielen.

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit des Vibrationstrainings bei den verschiedensten gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen. Nicht nur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Gefäße oder des Nervensystems ist das Vibrationstraining gut einsetzbar, sondern auch zu Therapie gegen Inkontinenz, und Osteoporose, sowie zum Einsatz bei rehabilitativen Maßnahmen im Anschluss an Operationen und Verletzungen. Die Vibrationsplatte lässt sich auch in pädiatrischen Einrichtungen, dank seiner einfachen Bedienung und Handhabung, gewinnbringend einsetzen.

Therapeutische Wirkung
Bei Sportverletzungen beschleunigt das Vibrationstraining den Heilungsprozess. Muskelzerrungen, Bänderrisse oder Erkrankungen des gesamten Bewegungsapperates werden schnell und erfolgreich behandelt. Die Vibrationsplatte wird daher in der gesamten Bandbreite des Sport – vom Hochleistungssport über Freizeitsport bis zum rehabilitativen Sport – eingesetzt. Sie hat keine negativen Begleiterscheinungen, bedarf wenig Anstrengung und verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit in einem extrem kurzen Zeitverlauf enorm.

Vorbeugende Wirkung
Durch die vibrierende Stimulation kommt es zu einer Aktivierung und Kräftigung der tiefliegenden Rumpfmuskulatur. Dies unterstützt die aktive Prophylaxe gegen Skoliose.
Durch die Möglichkeit des Stehens (mit Schienen) in Kombination mit den Vibrationen, werden intensive Reize auf das gesamte Knochengerüst sowie die Muskulatur ausgeübt, was einer effektiven Osteoporoseprophylaxe entspricht.

Technische Daten

  • LCD-Display mit grafischer Übungsdarstellung
  • Anzeige von: Trainingszeit, Gesamtzeit, Frequenz, Amplitude und Beschleunigung
  • 9 Programme: Quickstart, Manuelles Programm, 4 Trainingsprogramme mit je 6 Übungen und 3 Benutzerprogramme
  • Massive Stahlrahmen-Konstruktion
  • Fiberglas-Gehäuse
  • Ergonomische, schweißresistente Handgriffe
  • Leiser Betrieb
  • Doppelte vibrationsabsorbierende Dämpfung
  • Motor: 2 AC-Motoren
  • Beschleunigung: 0,5 - 10 g
  • Frequenz: 25-50 Hz
  • Frequenz-Einstellung: 1 Hz Schritte
  • Hubverstellung: low, high
  • Amplitude: 0,5-3,5 mm
  • Timer: 30 - 180 Sekunden
  • Max. Benutzergewicht: 180 kg
  • Trainingsfläche: ca. 720 x 600 mm
  • Aufstellmaße: 1643 x 900 x 1187 mm
  • Nettogewicht: ca. 122 kg
  • Zertifizierung: RoHS

Video: Training nach Plan

In unserem Anwendungsvideo demonstrieren wir viele unterschiedliche Übungen, die mit der Vibrations-Platte Studio 2350 ausgeführt werden können. Das effiziente Training verschiedener Muskelgruppen, gezielte Übungen für die "Problemzonen" sowie lockernde und entspannende Massageübungen werden leicht verständlich vorgestellt und können so problemlos in den persönlichen Trainings- und Fitness-Plan integriert werden.

Die DVD mit Trainingsvideo ist selbstverständlich im Lieferumfang enthalten.

skandika STUDIO VIBRATION PLATE PRO 2350 kaufen

Bei Amazon ansehen

Bei Max Trader ansehen

 

Anleitung ansehen

3.999,- EUR

Unverbindliche Preisempfehlung

Artikelnummer: 1084